Fachliches - Archiv

 

22.12.2010
Vorankündigung: 14. Holler Runde
"Demenz: Versorgungsperspektiven im Heim von morgen
"


Mitwirkende: Prof. Dr. Hans Förstl, Dr. Stein Husebö (N) uvm.
Zusammen mit der Alzheimerberatung e.V. richtet das Seniorenzentrum Holle am 09.03.2011 die 14. Holler Runde aus. Einen Schwerpunkt der Tagung wird die ärztliche Versorgung in Pflegeeinrichtungen für Menschen mit fortgeschrittener Demenz und/oder chronischen Mehrfacherkrankungen bilden. Weitere Aspekte sind die zukünftige Rolle der examinierten Pflegefachkräfte, prüfungsrelevante Kriterien für Ergebnis- und Lebensqualität sowie aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema Demenz und moderne medikamentöse Behandlungsansätze. Abgerundet wird das Programm mit Fakten einer Studie zur Situation der vollstationären Pflege.
Das Veranstaltungsprogramm wird Mitte Januar 2011 unter www.hollerrunde.de veröffentlicht.
22.12.2010
Modellprogramm zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen in Holle gestartet
DemOS: Demenz - Organisation - Selbstpflege


Zu dem Projekt, gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, heißt es: "Die neunziger Jahre brachten den Durchbruch des personzentrierten Denkens in
der Pflege von Menschen mit Demenz. In Konzeptionen und Leitbildern von Trägern
und Einrichtungen ist das Bekenntnis hierzu inzwischen schon fast eine Selbstverständlichkeit. Personzentriertes Denken betrifft aber auch Pflegekräfte als die wertvollste "Ressource", über die Pflegeeinrichtungen verfügen. Der Erhalt der Arbeitskraft
und einer positiven Arbeitseinstellung professionell Pflegender setzen einen wert-
schätzenden Umgang voraus, welcher die erforderlichen Rahmenbedingungen gewährleistet, eine gute Selbstpflege unterstützt und die Qualität der geleisteten Arbeit und die mit ihr einhergehende Arbeitszufriedenheit durch entsprechende Förderung absichert.
Für das Projekt wurden acht Einrichtungen mit unterschiedlicher konzeptioneller Ausrichtung ausgewählt. Die Seniorenzentrum Holle GmbH ist mit dem Haus Silberkamp sowie dem Seniorenzentrum Holle beteiligt.
http://www.modellprojekt-demos.de/projekt-demos/praxispartner/
09.08.2010
Traditionelles Sommerfest im Seniorenzentrum Holle


Am Samstag, den 28. August 2010 veranstalten das Seniorenzentrum Holle und das Haus Silberkamp in Zusammenarbeit mit der Alzheimerberatung e.V. ihr diesjähriges großes Sommerfest.
Von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr können sich die Gäste in der Marktstr. 7 durch ein buntes Rahmenprogramm unterhalten lassen. Es wirken mit: die Kindertanzgruppe Holle, der ev. Kindergarten Holle, sowie der Bläserchor Hackenstedt. Für eine volkstümlich-musikalische Begleitung sorgt die Band „Skiffle Connexion“.
Bei einer großen Tombola stehen hochwertige Preise als Gewinn Für die kleinen Gäste gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm u.a. mit Rollenrutsche, Kinderschminken…
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Jung und alt sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
04.08.2010
Glatte "eins" für das Haus Silberkamp

Ohne jeglichen Punktabstrich bei sämtlichen Qualitätskriterien dokumentierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Haus Silberkamp die erfolgreiche Umsetzung ihrer inhaltlichen Arbeit.
Mit diesem Ergebnis wird die Gesamtnote des Seniorenzentrum Holle von 1,1 noch einmal übertroffen.
Neben dem Haus am Kurpark des Familienbetriebes Willig liegen die Einrichtungen der Seniorenzentrum Holle GmbH damit auf den vordersten Plätzen beim Pflege TÜV im
Landkreis Hildesheim.
Das vollständige Ergebnis steht als Download zur Verfügung.

Download Prüfbericht

02.08.2010
Modellprogramm zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen
DemOS: Demenz – Organisation – Selbstpflege


Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert gezielt Modellvorhaben im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. In diesem Zusammenhang sind das Seniorenzentrum Holle und das Haus Silberkamp an dem Projekt DemOS beteiligt das vom Demenz Support Stuttgart durchgeführten wird. Hierbei handelt es sich um ein Interventionsprogramm im Bereich der Pflege von Menschen mit Demenz, das mit dem Ziel antritt, Arbeitszufriedenheit zu erhöhen, Arbeitsfähigkeit zu erhalten, die Pflegequalität zu steigern, Burn-out zu vermindern und das soziale Klimas zu verbessern. Diese übergeordneten Zielvorgaben sollen über durch ein auf die jeweiligen Besonderheiten und Bedürfnisse der beteiligten Einrichtungen zugeschnittenes Interventionsprogramm erfüllt werden. An dem Projekt sind acht Einrichtungen mit unterschiedlichem konzeptionellen Zuschnitt beteiligt. Die Projektlaufzeit erstreckt sich auf einen Zeitraum von 11/2009 bis 11/2012. Weitere Informationen zu dem Projekt finden sich unter: www.modellprojekt-demos.de
21.05.2010
Heimbeiratswahl am 19.06.2010

Das Haus Silberkamp wählt am 19.06.2010 um 15:00 Uhr einen neuen Heimbeirat. Angehörige und Betreuer haben bis zum 04.06.2010 die Möglichkeit, sich als Kandidaten vorschlagen zu lassen bzw. selbst zu empfehlen.
Weiterführende Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Fischer.

Über den Heimbeirat informiert zudem das BMFSFJ auf seiner Homepage:
Informationsbroschüre zum Heimbeirat des BMFSFJ
Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen
15.03.2010
Qualitätprüfung:
Transparenzbericht 2010
Seniorenzentrum Holle Note 1,1


Einen wichtigen Schritt im Sinne von Transparenz, Angebotsvergleichbarkeit sowie Verbraucherfreundlichkeit stellen aus unserer Sicht die MDK-Qualitätsprüfungen dar. Pflegebedürftige und Angehörige können sich mit Hilfe von Noten in ihrer Region orientieren.
Die Qualität des Seniorenzentrum Holle wurde am 11.02.2010 mit sehr gut (1,1) bewertet.
Ausführliche Informationen können dem Prüfbericht (rechts) entnommen werden.
Download Prüfbericht

10.12.2008
12. Holler Runde -
Lebensqualität in der letzten Lebensphase

Zusammen mit der Alzheimerberatung e.V. richtet das Seniorenzentrum Holle am 25.02.2009 die inzwischen 12. Holler Runde aus. Die kommende Veranstaltung wird sich mit der Frage auseinandersetzen: Was ist „Lebensqualität in der letzten Lebensphase“ bei Menschen mit fortgeschrittener Demenz und wie können wir diese sicherstellen? Weitere Informationen
unter: www.hollerrunde.de

10.12.2008
Pflegeoase im Seniorenzentrum Holle


Das Angebot der Pflegeoase ist ein neues Versorgungskonzept für Menschen mit Demenz in einem weit fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung. Im Seniorenzentrum Holle wurde im Herbst 2006 die erste Pflegeoase in Deutschland eröffnet. Parallel wurde im Auftrag des Landes Niedersachsen eine Versorgungsforschung durchgeführt. Der positive Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitstudie steht nun als Download zur Verfügung.

12.09.2008
Tag der offenen Tür am Welt-Alzheimertag


Die Alzheimer Gesellschaft Hildesheim und das Seniorenzentrum Holle laden zu einem Informationsnachmittag mit Fachvorträgen, Hausführungen und individueller Pflegeberatung am
Sonntag, den 21. September 2008 in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr ein.
mehr…

12.09.2008
Positive Forschungsgebnisse zur Pflegeoase des Seniorenzentrum Holle


Die niedersächsische Sozialministerin Frau Mechthild Ross-Luttmann hat auf einer Pressekonferenz am 08.09.2008 in Hannover eine neue modellhafte Form der Intensivbetreuung für Menschen mit schwerster Demenz vorgestellt die in Holle angeboten wird. Wörtlich: "Wir haben mit dem Konzept der Pflegeoase Holle ein innovatives Leuchtturmprojekt mit bundesweitem Vorbildcharakter. Die positiven Ergebnisse der Vorsogungsforschung zur Holler Oase haben landesweite Beachtung im Rundfunk, Fernsehen sowie in der Presse gefunden". Pressespiegel


05.09.2008
Das Seniorenzentrum Holle im NDR

Am Montag, d. 08.09.2008 wird in der Sendung NDR Aktuell um 19.30 Uhr ein Beitrag über die Pflegeoase des Seniorenzentrum Holle gesendet. Die Pflegeoase als neues Versorgungskonzept für Menschen mit Demenz in weit fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung ist ein aktuelles Thema in der Altenhilfe. Bis vor kurzem lagen keine forschungsbasierten Erkenntnisse zu dieser Versorgungsform vor. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit hat die wissenschaftliche Begleitung der Pflegeoase im Seniorenzentrum Holle in Auftrag gegeben. Nunmehr werden die Ergebnisse der einjährigen Evaluationsstudie, die durch den Demenz Support Stuttgart erfolgte veröffentlicht.


Fachliches - Pressearchiv

Leben in einer anderen Wirklichkeit
"Würdige und finanzierbare Pflege selbst für schwer demenzkranke Menschen - geht das überhaupt? Ja, sagt Peter Dürrmann. Mit seinem Seniorenzentrum Holle liefert er den Beweis". Mit dieser Einleitung berichtet die Autorin Elisabeth Zoll in der Südwest Presse am 31.08.2011 auf Seite 3 über die Arbeit des Seniorenzentrum Holle. Im Mittelpunkt steht dabei die Pflegeoase des Hauses.
mehr ...

Pflegeoase mit Modellcharakter
Sozialministerin Ross-Luttmann besucht Seniorenzentrum
Hildesheimer Allgemeine Zeitung
mehr ...

Ministerin aus München sammelt Eindrücke in Holle
Bayerische Sozialministerin Christa Stewens informiert sich mit Ursula von der Leyen über bundesweit beachtetes Konzept zur Dementen-Betreuung
Hildesheimer Allgemeine Zeitung
mehr ...

Zertifikat für die Betreuung Demenzkranker
Seniorenzentrum Holle beteiligt sich an Modellprojekt /
Gast aus Neuseeland informiert sich über Betreuungskonzept
mehr ...

Fotos von früher bewahren vor Leben im Nichts
Seniorenzentrum Holle widmend sich demenziell erkrankten Menschen /
Antiquitäten vermitteln Sicherheit
Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 27.04.2002
mehr ...

Ein Leben in Augenblicken
Demente Menschen müssen sich sicher und geborgen fühlen /
Neue Einrichtung in Holle
Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 12.02.2002
mehr ...